Hilfreiche Tipps und Tricks mit Mineralwasser


Mineralwasser fĂŒr viele Dinge gut geeignet
Mindestens eine Flasche Mineralwasser pro Tag
TĂ€glich mindestens eine Flasche natĂŒrliches Mineralwasser trinken! So deckt man die HĂ€lfte des Tagesbedarfs an FlĂŒssigkeit und wird außerdem mit wichtigen Mineralstoffen versorgt.

Mineralwasser gut platzieren
Bei vielen Ă€lteren Menschen lĂ€sst das DurstgefĂŒhl nach. Die Folge: Sie trinken zu wenig. Damit dies nicht passiert, sollte man an mehreren Stellen in der Wohnung eine Flasche Mineralwasser platzieren. So vergisst man das Trinken garantiert nicht.

Vor und nach dem Sport auf die Waage
Vor und nach dem Sport oder dem Saunabesuch auf die Waage steigen. Der Gewichtsverlust ist in diesem Fall FlĂŒssigkeitsverlust und muss auf jeden Fall ausgeglichen werden - am besten mit natĂŒrlichem Mineralwasser.

Mehr trinken an heißen Tagen
An heißen Tagen im Sommer ist der FlĂŒssigkeitsbedarf weitaus höher. Er kann auf das Zwei- bis Dreifache steigen. Es empfiehlt sich daher, immer einen Reserve-Kasten Mineralwasser im Keller zu haben.

Mineralwasser regt die Verdauung an
Ein Glas kohlensĂ€urehaltiges Mineralwasser auf nĂŒchternen Magen regt die Verdauung an.
(Quelle: www.mineralwasser.com, Stand: 27.08.03)

Mineralwasser statt Kaffee
Es muss nicht immer Kaffee sein: Wer sich schlapp fĂŒhlt, wenn er morgens ins BĂŒro kommt, kann seinen Organismus auch mit einem Glas sprudelnden Mineralwassers auf Trab bringen.

Ein preiswertes Schönheitselixier
Mineralwasser ist auch ein preiswertes Schönheitselixier. Es liefert der Haut die notwendige FlĂŒssigkeit, damit sie nicht schlaff, mĂŒde und blass aussieht.

Mineralwasser dÀmpft den Hunger
Ein Glas Mineralwasser vor und wĂ€hrend des Essens dĂ€mpft das HungergefĂŒhl und fĂŒhrt so zu schnellerer SĂ€ttigung. Besonders wirksam: einen Schuss Apfelessig oder Zitronensaft dazugeben. Das bringt auch den Kreislauf auf Trab.

Zum Kochen geeignet
NatĂŒrliches Mineralwasser ist nicht nur ein ausgezeichneter Durstlöscher, sondern auch ein probater Helfer in der KĂŒche: Pfannkuchen werden viel lockerer, wenn der Teig mit einem guten Schuss kohlensĂ€urehaltigem Mineralwasser verfeinert wird. Herkömmlicher Bierteig, zum Ausbacken vieler Lebensmittel in der Friteuse verwendet, wird luftiger, wenn ihm Mineralwasser zugefĂŒgt wird.

Aus Magerquark wird Sahnequark
RĂŒhrt man Magerquark mit etwas kohlensĂ€urehaltigem Mineralwasser an, so schmeckt er trotz weniger Fett fast wie Sahnequark.
(Quelle: www.mineralwasser .com, Stand: 27.08.03)

Teil 3
Mineralwasser zum Braten
Fleisch lÀsst sich problemlos in Mineralwasser anstelle von Fett anbraten. Aber Achtung: Bei zu viel Wasser kocht das Fleisch anstatt zu braten! Deswegen mit wenig Mineralwasser in einer beschichteten Pfanne braten.

Keine Zitrone ins Mineralwasser
Kenner lehnen eine Zitronenscheibe im Mineralwasserglas entschieden ab. Der Zitronengeschmack geht sofort auf das Mineralwasser ĂŒber und beeintrĂ€chtigt die natĂŒrliche Frische. Auch hygienische GrĂŒnde sprechen gegen ZitrusfrĂŒchte im Mineralwasser: Die Schale ist oft chemisch behandelt.

Zu Alkohol wenig KohlensÀure
Als Begleiter zu alkoholischen GetrÀnken eignet sich vor allem Mineralwasser mit reduziertem KohlensÀuregehalt. Denn viel KohlensÀure befördert den Alkohol schneller ins Blut.


Ideal zum Mischen
Fruchtsaft oder Wein kann mit Mineralwasser zu kalorienmĂ€ĂŸig "entschĂ€rften" Schorlen gemixt werden.

EiswĂŒrfel aus Mineralwasser
Barkeeper wissen es lĂ€ngst: EiswĂŒrfel werden am besten aus kohlensĂ€urearmen Mineralwasser gemacht. Besonders attraktiv werden die EiswĂŒrfel, wenn man FrĂŒchte (Kirschen, Mandarinen, AnanasstĂŒcke) oder streifig geschnittene BlĂ€tter von Zitronenmelisse und Minze mit einfriert. Diese "Fancy Ice Cubes" sind nicht nur eine dekorative Einlage fĂŒr viele Drinks, sie haben auch den Vorteil, dass sie beim Schmilzen das GetrĂ€nk nicht verwĂ€ssern.
(Quelle: www.mineralwasser.com, Stand: 27.08.03)




aufgenommen am:04.09.2003
Kategorie:GetrÀnkehandel: Mineralwasser
Suchbegriffe:Mineralwasser
Weitere Artikel
Der Sommer ist da - meteorologisch am 1. Juni und astronomisch am 21. Juni. Die praktische Ursache dieser Differenz liegt darin, dass die Weltorganisation fĂŒr Meteorologie die Festlegung des Sommerbeginns auf den Monatsanfang datiert hat, um es fĂŒ
» mehr lesen
Was sich Scotch nennen darf und was nicht, ist genau geregelt. So darf ein Whisky nur dann als Scotch bezeichnet werden, wenn er nach der Destillation mindestens drei Jahre in einem Fass in Schottland gelegen hat. Dies ist gesetztlich vorgeschrieben.
» mehr lesen
Der Weinkenner unterscheidet sich vom Weintrinker nicht zuletzt durch die Wahl des passenden Glases zu jeder Sorte des köstlichen Nasses. Die Bedeutung des Trinkglases fĂŒr den Genuss wird leider hĂ€ufig unterschĂ€tzt. Hier die Faustregel um dem Wei
» mehr lesen
alle Artikel
Werbung
Artikel dieser Kategorie
Ein Glas kohlensĂ€urehaltiges Mineralwasser auf nĂŒchternen Magen regt die Verdauung an. Es muss nicht immer Kaffee sein: Wer sich schlapp fĂŒhlt, wenn er morgens ins BĂŒro kommt, kann seinen Organismus auch mit einem Glas sprudelnden Mineralwassers
» mehr lesen
Mit 369 verschiedenen MineralwĂ€ssern hat es die "GrĂ¶ĂŸte Mineralwasser-Bar der Welt" geschafft, ins "Guinness Book of Records" aufgenommen zu werden.
» mehr lesen
Die Visitenkarte eines jeden Mineralwassers: Da weiß man, was man trinkt. QualitĂ€tszertifikat, Inhaltsangabe, Verbraucherinformation und WerbetrĂ€ger - all diese Funktionen erfĂŒllt das Etikett einer Mineralwasserflasche.
» mehr lesen
Werbung