Alkoholfreier Wein- Nur etwas f├╝r Frevler?


Dem Wein mit unterschiedlichen Verfahren den Alkohol entziehen
Als Messwein ist er von der katholischen Kirche nicht zugelassen, der F├╝hrerschein wird mit alkoholfreiem Wein aber garantiert nicht aufs Spiel gesetzt. Dem Wein kann der Alkohol mit unterschiedlichen Verfahren entzogen werden:
┬Ě Durch Destillation.
Reiner Alkohol hat einen niedrigeren Siedepunkt als Wasser. Wird Wein erhitzt, dampft zuerst der Alkohol ab. Durch die hohen Temperaturen verliert der Wein allerdings die meisten seiner Geschmacksstoffe.
┬Ě Durch "Vakuumrektifikation".
Der Wein l├Ąuft in einer "Rektifizierkolonne" hei├čem Wasserdampf entgegen. Dieser entzieht dem Wein schonend den Alkohol. Die Aromastoffe, die mit dem Alkohol abgetrennt werden, werden von diesem wieder abdestilliert und dem entalkoholisierten Wein zugef├╝hrt. Der Prozess wird im Vakuum durchgef├╝hrt. Dadurch siedet der Wein bei wesentlich niedrigeren Temperaturen, die Aromastoffe werden geschont. Zurzeit werden mit dieser Methode die besten Ergebnisse erzielt.
┬Ě Durch Umkehrosmose oder Dialyse.
Mittlerweile gibt es Membranen, die so feine Poren haben, dass Alkoholmolek├╝le hindurchpassen, w├Ąhrend die gr├Â├čeren Aromamolek├╝le zur├╝ckgehalten werden. In der Theorie ist dies die beste Methode, sie hat in der Praxis aber noch zahlreiche M├Ąngel.

In Deutschland entalkoholisieren vier Betriebe Wein. Sie arbeiten auch als "Lohnentalkoholisierer" f├╝r Weing├╝ter, die ihrer Kundschaft alkoholfreien oder teilentalkoholisierten "Light"-Wein anbieten wollen.
(Quelle: www.wein.com, Stand: 28.08.03)



aufgenommen am:05.09.2003
Kategorie:Getr├Ąnkehandel: Wein
Suchbegriffe:Akoholfreier Wein
Weitere Artikel
Der Sommer ist da - meteorologisch am 1. Juni und astronomisch am 21. Juni. Die praktische Ursache dieser Differenz liegt darin, dass die Weltorganisation f├╝r Meteorologie die Festlegung des Sommerbeginns auf den Monatsanfang datiert hat, um es f├╝
» mehr lesen
Was sich Scotch nennen darf und was nicht, ist genau geregelt. So darf ein Whisky nur dann als Scotch bezeichnet werden, wenn er nach der Destillation mindestens drei Jahre in einem Fass in Schottland gelegen hat. Dies ist gesetztlich vorgeschrieben.
» mehr lesen
Der Weinkenner unterscheidet sich vom Weintrinker nicht zuletzt durch die Wahl des passenden Glases zu jeder Sorte des k├Âstlichen Nasses. Die Bedeutung des Trinkglases f├╝r den Genuss wird leider h├Ąufig untersch├Ątzt. Hier die Faustregel um dem Wei
» mehr lesen
alle Artikel
Werbung
Artikel dieser Kategorie
Der Sommer ist da - meteorologisch am 1. Juni und astronomisch am 21. Juni. Die praktische Ursache dieser Differenz liegt darin, dass die Weltorganisation f├╝r Meteorologie die Festlegung des Sommerbeginns auf den Monatsanfang datiert hat, um es f├╝
» mehr lesen
Der Weinkenner unterscheidet sich vom Weintrinker nicht zuletzt durch die Wahl des passenden Glases zu jeder Sorte des k├Âstlichen Nasses. Die Bedeutung des Trinkglases f├╝r den Genuss wird leider h├Ąufig untersch├Ątzt. Hier die Faustregel um dem Wei
» mehr lesen
Gentechnologische Methoden k├Ânnten die Z├╝chtung ma├čgeschneiderter Reben k├╝nftig erheblich erleichtern. Die Gentechnologie mag viele Risiken in sich bergen, unbestritten sind aber auch die Chancen, die sie bietet.
» mehr lesen
Werbung