Rebsorten


Die Rebsorten
Heute werden in Deutschland Weine produziert, die so leicht und filigran sind wie nirgendwo sonst auf der Welt. Niedrig im Alkoholgehalt und ausgewogen in Aroma und Geschmack . Weine voller Charme und subtiler Nuancen. Dies f├╝hrte auch zu einer einmaligen Nachfrage nach deutschen Weinwissenschaftlern und jungen Weinbauingenieuren, die man heute in allen Weinbaugebieten der Welt antrifft. Andere Weinl├Ąnder haben versucht, unsere Weine zu kopieren; sie haben dieselben Reben angepflanzt, besonders den Riesling. Aber so reizvoll und so elegant gedeihen unsere Sorten wohl nur unter den speziellen Gegebenheiten unserer Weinbaugebiete. Und das hat seine Gr├╝nde.
In der ganzen Welt gibt es mehrere tausend Rebsorten, jedoch eignen sich nur 200 Rebsorten f├╝r den Qualit├Ątsweinanbau.

Die Rebe charakterisiert die Vielfalt, den Duft und den Geschmack des Weines.

In Deutschland bestimmen kaum zwei Dutzend traditionelle Wei├č- und Rotweinsorten die Weinlandschaft. Beim Wei├čwein sind dies insbesondere der Riesling, Silvaner, M├╝ller-Thurgau, Wei├č- und Grauburgunder; bei Rotweinen dominieren die Sorten Sp├Ątburgunder, Trollinger, Lemberger und Portugieser.

Die Deutschen bevorzugen sortenreine Weine. Unsere bekannteste Rebsorte ist der Rie├čling. Frankreichs ber├╝hmtester Wein hei├čt "Bordeaux". Die Weine sind eine Mischung aus verschiedenen Rebsorten wie zum Beispiel den "Merlot", "Cabernet" "France" und den "Cabernet Sauvignon" bei den roten Trauben. F├╝r Wei├čwein "Muscadelle" und "Sauvignon blanc".
(Quelle: www.wein.com, Stand: 28.08.03)




aufgenommen am:05.09.2003
Kategorie:Getr├Ąnkehandel: Wein
Suchbegriffe:Rebsorten, Wein
Weitere Artikel
Der Sommer ist da - meteorologisch am 1. Juni und astronomisch am 21. Juni. Die praktische Ursache dieser Differenz liegt darin, dass die Weltorganisation f├╝r Meteorologie die Festlegung des Sommerbeginns auf den Monatsanfang datiert hat, um es f├╝
» mehr lesen
Was sich Scotch nennen darf und was nicht, ist genau geregelt. So darf ein Whisky nur dann als Scotch bezeichnet werden, wenn er nach der Destillation mindestens drei Jahre in einem Fass in Schottland gelegen hat. Dies ist gesetztlich vorgeschrieben.
» mehr lesen
Der Weinkenner unterscheidet sich vom Weintrinker nicht zuletzt durch die Wahl des passenden Glases zu jeder Sorte des k├Âstlichen Nasses. Die Bedeutung des Trinkglases f├╝r den Genuss wird leider h├Ąufig untersch├Ątzt. Hier die Faustregel um dem Wei
» mehr lesen
alle Artikel
Werbung
Artikel dieser Kategorie
Der Sommer ist da - meteorologisch am 1. Juni und astronomisch am 21. Juni. Die praktische Ursache dieser Differenz liegt darin, dass die Weltorganisation f├╝r Meteorologie die Festlegung des Sommerbeginns auf den Monatsanfang datiert hat, um es f├╝
» mehr lesen
Der Weinkenner unterscheidet sich vom Weintrinker nicht zuletzt durch die Wahl des passenden Glases zu jeder Sorte des k├Âstlichen Nasses. Die Bedeutung des Trinkglases f├╝r den Genuss wird leider h├Ąufig untersch├Ątzt. Hier die Faustregel um dem Wei
» mehr lesen
Gentechnologische Methoden k├Ânnten die Z├╝chtung ma├čgeschneiderter Reben k├╝nftig erheblich erleichtern. Die Gentechnologie mag viele Risiken in sich bergen, unbestritten sind aber auch die Chancen, die sie bietet.
» mehr lesen
Werbung